23.01.2023

Junioren: Sechs Kreismeister beim Futsal-Finaltag gekürt

Mit dem Futsal-Finaltag fand in Winsen (Luhe) das Highlight der Kreis-Hallensaison des Jugendbereichs statt. Insgesamt sechs Kreismeister von U14 bis U19 konnten dabei ermittelt werden.

Den Auftakt in den Futsal-Finaltag in der Winsener WinArena machten die U14-Jugendlichen und die brannten ein regelrechtes Feuerwerk ab. Mit 9:8 besiegte die JSG Ramelsloh/Maschen die JSG Jesteburg/Bendestorf/Hanstedt und legte den Grundstein für einen unterhaltsamen Tag.  „Es war ein super Finale, das hin und her ging und immer fair war!", freut sich Jan Maak, Spielleiter Hallenfußball im NFV Kreis Harburg. Weiter ging es mit dem Finalspiel der U18 zwischen dem TV Meckelfeld und dem Buchholzer FC. Schon zur Halbzeit führte der BFC mit 4:1, doch der TVM konnte in der zweiten Halbzeit noch den Anschlusstreffer erzielen und das Spiel spannend machen. Am Ende setzte sich Buchholz' Dominanz aber durch, sodass bei Spielende ein 8:5 für den BFC an der Anzeige stand. Im Anschluss daran ging es bei der U16 um den Dirk-Possiwan-Pokal. Dort trafen zwei Vertretungen des MTV Ramelsloh aufeinander, die sich auf Augenhöhe begegneten. Die Mannschaft MTV Ramelsloh I konnte das vereinsinterne Duell mit 4:3 gewinnen, gejubelt wurde aber dennoch zusammen. Finale Nummer vier bildete das U15-Endspiel zwischen dem TV Asendorf-Dierkshausen und dem JFV Ashausen/Scharmbeck-Pattensen. Und auch in diesem Match sparten beide Teams nicht an Torerfolgen. Schon zur Halbzeit schlug das Pendel klar in Richtung des TV aus, der mit 6:1 in Führung ging und am Ende mit 7:4 souverän siegte. Asendorf überzeugte mit schnellen, zielstrebigen Fußball und einem tollem Passspiel und zeigte so, dass kein Weg am TV vorbeiführen würde. Beim folgenden Finale der U19 zwischen dem TVV Neu Wulmstorf und der JSG Jesteburg/Bendestorf/Hanstedt konnte sich der TVV mit 4:2 durchsetzen. Dabei konnten die Neu Wulmstorfer, wie während der gesamten Hallenserie, einen dominante Mannschaft auf den Platz stellen, doch Jesteburg/Bendestorf/Hanstedt konnte die Spannung in diesem Entscheidungsspiel immer wieder hochhalten, auch wenn es zum großen Wurf nicht reichen sollte. Zu guter Letzt durften die U17-Jugendlichen des Buchholzer FC und der JSG Fleestedt/Auetal/Brackel ihre Qualitäten auf das Winsener Parkett bringen und auch in diesem Finale regnete es Tore. Mit 8:3 bezwang Fleestedt/Auetal/Brackel den BFC am Ende recht klar, auch weil der BFC nach Rückstand alles auf eine Karte setzte. Die sich dadurch ergebenen Chancen nutzte Fleestedt/Auetal/Brackel eiskalt und sackte die Kreismeisterschaft verdientermaßen ein.

Der NFV Kreis Harburg gratuliert allen teilnehmenden Teams zu einem torreichen und spektakulären Finaltag mit sechs neuen Kreismeistern!

 

Autor: Yannik Brunke / Fotos: Jan Maak

 

 

Die Hallen-Kreismeister des NFV Kreis Harburg 2023

U19 TVV Neu Wulmstorf

U18 Buchholzer FC

U17 JSG Fleestedt/Auetal/Brackel

U16 MTV Ramelsloh

U15 TV Asendorf-Dierkshausen

U14 JSG Ramelsloh/Maschen

Seite zuletzt aktualisiert am: 24.01.2023

Regionale Sponsoren