28.11.2022

Elektrofahrzeug für die Lehrarbeit unserer Schiedsrichter

 Nahm den VW ID.3 im Namen des Harburger Kreisschiedsrichterausschusses (KSA) entgegen: KSA-Mitglied Yannik Brunke (2. von links) mit Ute Kautsch (Geschäftsführerin der VR-Gewinnspargemeinschaft, von links) sowie Elke Baunack (Regionales Engagement) und Michel Peters (Regionalleiter Buchholz-Tostedt) von der Volksbank Lüneburger Heide.

Das Lehrteam der Schiedsrichter im NFV Kreis Harburg ist nun mobil: Seit Herbst diesen Jahres fährt ein brandneuer VW ID.3 für die Aus- und Fortbildung der hiesigen Schiris durch den Landkreis. Möglich macht das die VR-Gewinnspargemeinschaft der Volksbank Lüneburger Heide.

„Gerade in der Zeit von gestiegenen Kraftstoffpreisen hinsichtlich logistischer Zwecke ist ein verbandseigenes Fahrzeug eine enorme Erleichterung", freut sich Marvin Schories, stellvertretender Kreisschiedsrichterobmann sowie Kreisschiedsrichterlehrwart im NFV Kreis Harburg über das neue Auto: ein Elektrofahrzeug des Modells VW ID.3. „Sowohl für unseren letzten Schiedsrichteranwärter:innen-Lehrgang, als auch für Coachings von Nachwuchsschiedsrichtern sowie von weiteren Lehrveranstaltungen konnte das Fahrzeug schon genutzt werden", so Schories.

Möglich gemacht hat das die Gewinnspargemeinschaft der Volksbank, wie Elke Baunack erklärt. Sie ist nämlich im Geschäftsbereich Lüneburger Heide für regionales Engagement zuständig ist: „Ein Gewinnsparlos kostet fünf Euro pro Monat. Vier Euro davon werden den Sparern am Jahresende wieder gut geschrieben. Der verbleibende Euro geht als Spieleinsatz in die Lotterie. Mit diesem Geld unterstützen wir gemeinnützige und soziale Projekte." In diesem Rahmen bewarb sich der Kreisschiedsrichterausschuss bei der Volksbank Lüneburger Heide um ein E-Auto. Dieses ging im feierlichen Rahmen, bei dem auch andere Institutionen aus Niedersachsen ein Fahrzeug erhielten, in den Besitz des Harburger Kreisfußballverbandes über.

„Mein ausdrücklicher Dank gilt der Volksbank Lüneburger Heide und deren Gewinnsparern. Das Auto hat sich übrigens schon jetzt bewährt und wird auch zukünftig einen wichtigen Beitrag für das Schiedsrichterwesen leisten!", zeigt sich Schories erkenntlich. Zu Erkennen ist das Auto der „Kreis-Harburg-Schirs" an deren Logo, das auf der Motorhaube sowie auf der Heckklappe angebracht ist. Das Schiedsrichterlehrteam des NFV Kreis Harburg ist nun also allzeit mobil für das Schiedsrichterwesen - dank den Gewinnsparern der Volksbank Lüneburger Heide!


Autor: Yannik Brunke / Bilder: Reiner Freese + Yannik Brunke

Seite zuletzt aktualisiert am: 28.11.2022

Regionale Sponsoren