06.05.2018

Talente unter der Lupe

Autor / Quelle: Dominik Heuer

Über 250 Nachwuchs-Fußballer stellten sich beim SparkassenCup in Neu Wulmstorf vor

Seit inzwischen 16 Jahren zeigen Nachwuchs-Fußballer beim Sichtungsturnier um den SparkassenCup ihr Talent. Auch in diesem Jahr schauten die Stützpunkt-Trainer in Neu Wulmstorf wieder ganz genau hin, um die besten und talentiertesten Kicker herauszupicken. Über 250 Talente des Jahrgangs 2007 spielten vor. Die besten acht Teams haben sich für die nächste Runde qualifiziert, die am 2. Juni ebenfalls in Neu Wulmstorf stattfindet.

Rund fünf Stunden kickten die Jungs und Mädchen vor den Augen von Michael Kühling, Vorsitzender des Ausschusses für Qualifizierung, und den Stützpunkttrainern um Sven Kathmann. Mit Klemmbrett und Stift verfolgten die Auswahl-Trainer das Geschehen und machte sich reichlich Notizen. Einige Einladungen wurden bereits verteilt, ganz beendet ist die Suche aber noch nicht. „Wir werden uns noch ein paar Punktspiele anschauen“, erklärte Kathmann. Da die Kicker erst vor Kurzem den Spielbetrieb auf dem Rasen wieder aufgenommen haben, fehlte es hin und wieder an der Feinabstimmung. „Wir wollen Einigen deswegen noch eine zweite Chance geben“, sagte der Stützpunkt-Trainer.

Die Fußballer kickten in Neu Wulmstorf mit einer inzwischen bewerten Regelung: Auf Schiedsrichter wird verzichtet, die Kicker müssen untereinander klären, ob der Ball im Aus war, ob es ein Foul war oder ob der Ball im Tor war. Das klappt beim SparkassenCup seit jeher ohne Probleme. Am Ende qualifizierten sich die besten acht Teams jeder Gruppe für die Zwischenrunde mit den besten Teams aus dem Kreis Celle und dem Heidekreis, die am 2. Juni ebenfalls in Neu Wulmstorf stattfindet. Den besten Eindruck hinterließen, wie schon in der Halle, der TV Meckelfeld, TVV Neu Wulmstorf und JFV Ashausen-Scharmbeck/Pattensen. Auch MTV Ramelsloh, JFV Borstel-Luhdorf, Buchholzer FC, FC Este 2012 und TSV Auetal sind bei der Zwischenrunde dabei. Für die Endrunde in Barsinghausen qualifiziert sich dann nur der Sieger der Zwischenrunde.

Für das Rahmenprogramm in Neu Wulmstorf war ebenfalls gesorgt. Der TVV Neu Wulmstorf sorgte für die Verköstigung und die Sparkasse Harburg-Buxtehude für Beschäftigung. Beim „Speed and Kick“ mussten die Teilnehmer innerhalb von einer Minute aufblinkende Lampen in einem Käfig ausschießen. Für die drei Besten gab es Fußbälle. Preise gab es von der Sparkasse auch für alle teilnehmenden Mannschaften: Die besten Acht erhielten Kinogutscheine, für die anderen Teams gab es Bälle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 06.11.2018

Regionale Sponsoren