05.02.2018

Stelles Triumph ist am Ende deutlich

Autor / Quelle: Dominik Heuer

U17: TSV feiert Titelgewinn nach 8:2-Erfolg über die JSG Jesteburg-Bendestorf

Lange war das Finale um die U17-Hallenkreismeisterschaft ausgeglichen, am Ende stand ein eindeutiges 8:2 für den TSV Stelle auf der Anzeigetafel: Das Team von Trainer Bertram Dope bezwang die JSG Jesteburg-Bendestorf schließlich deutlich und feierte mit Wanderpokal und Goldmedaillen den Titelgewinn.

Das Endspiel begann verhalten. Beide Mannschaften legten ihren Fokus auf eine sichere Defensive, Offensivszenen waren eher Mangelware. Stelle erspielte sich im Laufe des ersten Durchgangs ein leichtes Chancenplus, scheiterte aber immer wieder am starken JSG-Torwart Maurice Schönteich. Nach 15 Minuten war dann auch der Schlussmann machtlos, als Tim Martens seine Steller in Führung brachte. Nur zwei Minuten später erhöhte Kjell Weber zum 2:0-Pausenvorsprung.

Jesteburg-Bendestorf kam deutlich offensiver aus der Kabine und brauchte nicht lange, um sich für den Mehraufwand zu belohnen. Szymon Maluski brachte die JSG auf 1:2 heran und eröffnete damit einen offenen Schlagabtausch. Stelles Carl Rasper und Janis Pawlowski stellten den alten Zwei-Tore-Unterschied wieder her, zwischendurch hatte JSG-Akteur Tom Haferkamp verkürzt. Mit dem 5:2- durch Julian Timm baute Stelle die Führung erstmals auf drei Tore aus. Jesteburg-Bendestorf warf nun alles nach vorne, doch Stelle stand defensiv gut und nutzte die freien Räume selbst eiskalt aus. Ben Warnecke mit zwei Treffern und Carl Rasper schraubten das Ergebnis schließlich in die Höhe.

Den Wanderpokal nahm Stelles Mannschaftsführer Jascha Dope aus den Händen von John Snowball aus dem Jugendausschuss des NFV-Kreises Harburg entgegen. Er und seine Mitspieler feierten den Titel anschließend ausgelassen mit den lautstarken Anhängern auf der Tribüne.

 

 

 

 

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 10.10.2018

Regionale Sponsoren