22.10.2020

Neue Führung auf dem Jugend-Kreistag gewählt

Autor / Quelle: Frank Dohnke

Die Jugend des NFV Kreis Harburg wählt Kai Lehmann zum Vorsitzenden - Jan Maak wird Leiter des Hallenteams.

Der Kreisfußballverband bekommt eine neue Führung. Bei dem Kreisjugendtag wurden einige Beschlüsse gefasst. Viele erwarteten eine Absage der Hallenmeisterschaften, doch es kann nach derzeitigen Stand gespielt werden.

Am 22. Oktober fand unter Einhaltung des Hygienekonzeptes der Harburger Kreisjugendtag des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) in der Schützenhalle in Maschen statt, nach dem er zweimal wegen der Corona-Pandemie verschoben werden musste. Kai Lehmann wurde einstimmig zum Vorsitzenden des Frauen-, Junioren- und Juniorinnenausschusses gewählt. Sein Vorgänger Frank Dohnke rückt als Vorsitzender des Kreisverbandes auf und ist bereits kommissarisch tätig. Jan Maak wurde Leiter des Hallenteams. Die Versammlung bestätigte die Wiederwahl von Dieter Allerding als stellvertretenden Jugendvorsitzenden und Vorsitzender des Spielausschusses. Als Frauenreferentin bleibt Susanne Struwe im Amt.

Der fünffache Familienvater Kai Lehmann freut sich auf die neue Aufgabe: „Wir haben hier ein tolles Team, das sehr gut funktioniert. Das ist auch der guten Führungsarbeit meines Vorgängers geschuldet.“ Seit sein ältester Sohn mit dem Fußballspielen begann, stieg Lehmann als Trainer in das Ehrenamt ein. „Vier meiner Kinder spielen Fußball und haben bzw. hatten ein Ehrenamt als Trainer oder Schiedsrichter. Meine Frau erledigt die Vereinsverwaltung. Man kann uns schon als Fußballfamilie bezeichnen. Seit 17 Jahren ist er als Jugendobmann der Eintracht Elbmarsch tätig. Der erklärte HSV-Fan fährt zum Ausgleich gerne Rad. Außerdem ist er Versichertenberater der Deutschen Rentensicherung.

Frank Dohnke soll beim Kreistag am 2. November als Vorsitzender gewählt werden. Nach seinem Bericht der letzten Amtszeit erklärte er: „Die letzten zehn Jahre haben mir in diesem tollen Team viel Spaß gebracht. Die Jugend ist eine Herzensangelegenheit. Sein Dank ging auch an die 25 teilnehmenden Jugendobleute der Vereine. Dabei sprach Dohnke von vielen Gesprächen, die er oft als freundschaftlich empfunden habe.

Auf Grund der stark gestiegenen Inzidenzzahlen der Corona-Pandemie erwartete man eine Absage der Hallenmeisterschaften. Jürgen Struwe vom Hallenteam überraschte: „Wir haben uns ein Konzept überlegt, unseren Fußballern einen reizvollen Wettbewerb zu bieten und gleichzeitig die Hygieneregeln einzuhalten. Wir spielen in Gruppen mit maximal vier Mannschaften. Es werden auch Einzelspiele durchgeführt. In Kürze erscheint unter hallenspiele.nfv-kreisharburg.de ein erster Entwurf.“

Beschlossen wurde von der Versammlung, dass der Einsatz von Auswechselspielern von vier auf fünf erhöht wurde.  Marvin Schories, Lehrwart des Schiedsrichterausschusses, hielt einen Vortrag über das Schutzkonzept für Kinder und Jugendliche vor sexuellen Grenzverletzungen. Olaf Baumann zog Bilanz für die Arbeit im Qualifizierungsausschuss. Auf Ehrungen wurde wegen der Pandemie bei der knapp 2 ½ Stunden dauernden Veranstaltung verzichtet.


Kai Lehmann (rechts im Bild) übernimmt von Frank Dohnke den Vorsitz im Kreis-Jugendausschuss


Neu gewählt: Kai Lehmann als KJA-Vorsitzender und Jan Maak als Leiter des Hallenteams


Auf der letzten Arbeistagung bedankte sich der stellv. Vorsitzende Dieter Allerding im Namen des gesamten KJA bei Frank Dohnke mit einem gut gefüllten Präsentkorb für die langjährige Zusammenarbeit.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 17.11.2020

Regionale Sponsoren