03.06.2019

Neu Wulmstorf macht's vom Punkt

Autor / Quelle: Dominik Heuer

TVV gewinnt Erste-Herren-Endspiel gegen Ramelsloh mit 5:2 nach Elfmeterschießen

Zwar nicht unbedingt spielerisch hochklassig, dafür aber stets spannend, umkämpft und mit einer Entscheidung vom Elfmeterpunkt: Das Finale um den Kreispokal der 1. Herren auf der Anlage des TSV Winsen, auf der den Tag über rund 1000 Zuschauer die drei Spiele sahen, entschied der TVV Neu Wulmstorf mit 5:2 nach Elfmeterschießen gegen den MTV Ramelsloh für sich.

Beide Teams wurden von ihren Anhängern lautstark angefeuert, doch für ein Offensivfeuerwerk sorgte die Unterstützung nicht. Torchancen waren in dem Endspiel, das von Schiedsrichter Felix Reising problemlos geleitet wurde, lange Zeit Mangelware. Eine der wenigen Gelegenheiten vor der Pause brachte auch gleich die Führung für Ramelsloh. Eine Flanke auf den zweiten Pfosten landete bei Felix Heinzel, der den Ball über die Linie drückte (37.). Neu Wulmstorf tauchte zwei Minuten später das erste Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf, doch der Versuch von Klaas Krüger wurde rechtzeitig geblockt.

In der Kabine stellte der TVV um und kam damit auch kurz nach Seitenwechsel auch direkt zum Ausgleich. Justin Birkholz flankte auf Ralph Kohn, der das 1:1 erzielte. Der Treffer gab Neu Wulmstorf Aufschwung, allerdings blieben die Bemühungen immer wieder in der gut aufgestellten MTV-Abwehr hängen. So musste die Entscheidung vom Elfmeterpunkt fallen. Dort hatte Neu Wulmstorf schließlich die besseren Nerven: Während mit Klaas Krüger, Ralph Kohn und Aaron Bröer die ersten drei TVV-Akteure direkt trafen, scheiterten bei Ramelsloh Ole Peters und Dean Greve. Der Treffer von Timo Stahl war nur noch Ergebniskosmetik, da Tim-Moritz Flügge anschließend die Neu Wulmstorfer mit dem 5:2 zum Pokalsieg schoss.

Ehe die Jubel-Arie in rot und schwarz seinen Lauf nahm, überreichte Jörn Stolle von der Sparkasse Harburg-Buxtehude noch den großen Wanderpokal. Er und auch Manfred Marquardt, Vorsitzender des Kreis-Fußballverbandes, fanden zudem lobende Worte für den ausrichtenden TSV Winsen, der für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Als TVV-Kapitän Ralph Kohn die Trophäe schließlich entgegennahm und in den Winsener Himmel reckte, starteten die Neu Wulmstorfer Feierlichkeiten.

 

 

 

 

 

Fotos: Karsten Schaar

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 29.07.2019

Regionale Sponsoren