09.01.2019

KSO-Einsatz in Südafrika

Autor / Quelle: Kim-Jana Trenkner

Kim-Jana Trenkner berichtet von ihrem Lehrgang mit Frauen in Port Elizabeth

Die Winsenerin Kim-Jana Trenkner, Vorsitzende des Kreis-Schiedsrichterausschusses, brach jetzt mit Günther Thelking nach Südafrika auf, um dort Schiedsrichterinnen auszubilden. Auch Conrnelia Hillenbrand und Laura Jungblut schlossen sich der Reisegruppe an, sie wollten vor Ort Trainerinnen weiterbilden. Die Kooperation des Landessportbundes Niedersachsen mit dem Eastern Cape in Südafrika besteht schon seit einigen Jahren. Hier der Reisebericht von Kreis-Schiedsrichterobfrau (KSO) Kim-Jana Trenkner:

Wir sind nach East London geflogen, haben dort einen Tag verbracht und sind dann mit dem Vertreter des Department of Sports (DOS), Gugs Adams, weiter nach Port Elizabeth gefahren, um dort den Lehrgang durchzuführen. Wir hatten 25 Mädchen und junge Frauen im Alter von 14 bis 22 Jahren in unserem Lehrgang, denen wir an fünf Tagen die Fußballregeln beigebracht haben, damit sie nach der Rückkehr in ihre Heimatorte als Schiedsrichterinnen tätig sein können.

Die Teilnehmerinnen kamen aus dem ganzen Eastern Cape, die längste Anreise einer Fußballbegeisterten dauerte zehn Stunden. Die An-und Abreise sowie die Unterbringung und Verpflegung wurden vom DOS bezahlt. Im Rahmen des Lehrgangs haben wir mit Gruppenarbeiten, Vorträgen und Praxiseinheiten gearbeitet. Am Ende des Lehrgangs mussten die Teilnehmerinnen eine Prüfung ablegen, die alle bestanden haben. Der Lehrgang fand in einem Congress Center statt, hier waren auch die Teilnehmerinnen untergebracht.

Was mir in Erinnerung bleibt vom Lehrgang sind die immer fröhlichen Gesichter der Teilnehmer. Die Lebensfreude, die diese Menschen ausstrahlen ist schwer nachzuvollziehen, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Vor allem wenn man den sozialen Hintergrund dieser Menschen kennt. Jeden Tag drei geregelte Mahlzeiten und Übernachtungen in einem gemauerten Haus, wie es bei diesem Lehrgang für die Teilnehmer war, ist für diese tatsächlich Luxus und keine Selbstverständlichkeit. So waren die Teilnehmerinnen zum einen für unseren Lehrgang und die Arbeit mit uns sehr dankbar, aber auch für die Unterbringung und Verpflegung. Es war wieder eine sehr bereichernde Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Ich war 2013 schon als Schiedsrichterin mit der Frauenmannschaft von Eintracht Immenbeck dort. Ich hatte eine tolle Zeit mit wunderbaren Menschen und ich hoffe, dass wir durch unsere Arbeit vor Ort den jungen Menschen ein bisschen Hoffnung und Perspektiven für die Zukunft aufzeigen konnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Günther Thielking

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 20.03.2019

Regionale Sponsoren