25.03.2019

Hallenleiter leisteten ganze Arbeit

Autor / Quelle: Ulrich Balzer

Mehr als 400 Mannschaften ermittelten in 25 verschiedenen Sporthallen ihre Besten

„Ihr habt in der soeben beendeten Hallenrunde ganze Arbeit geleistet. Bei den Aktiven stand nicht nur der sportliche Ehrgeiz, sondern auch die Fairness im Mittelpunkt.“ Diese lobenden Worte sagte der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses, Frank Dohnke, der auch zugleich stellvertretender Vorsitzender des Kreisfußballverbandes ist, zur Begrüßung der Hallenleiter-Abschlusssitzung in Scharmbeck.

In seinem ausführlichen Bericht hob Frank Dohnke hervor, dass an dem soeben beendeten Wettbewerb insgesamt mehr als 400 Mannschaften mit von der Partie waren. Diese ermittelten im fairen Wettstreit ihre Besten. Zu den Höhepunkten gehörten die Spiele der U 14 bis U 19 am Tag der Champions in der WINarena. Sensationell war das gute Abschneiden vom JFV Borstel/Luhdorf. Die Teams zeichneten sich durch die Titelgewinne in den Altersklassen U 15, U 16 und U 19 aus. Kreismeister der U 17 wurde die Vertretung des FC Este 2012. Auch auf Bezirksebene belegte das Team Platz 1. Auf einen guten 5. Rang in einem stark besetzten Feld bei den Titelkämpfen der Niedersachsen-Meisterschaft war das Team der FC Este 2012 am Ziel seiner Wünsche.

Ein besonderes Highlight war wieder einmal zum Abschluss der Hallensaison das Turnier der U 11 für Juniorinnen und Junioren in Salzhausen zugunsten der KinderKrebshilfe. Aber auch in den anderen Sporthallen wurde für einen guten Zweck gesammelt. Wieder einmal großzügig präsentierte sich die Sparkasse Harburg-Buxtehude, die für jedes erzieltes Tor einen Euro für den guten Zweck beisteuerte. In dem gesamten Wettbewerb erzielten die Akteure in der Halle 1883 Tore. Die Sparkasse belohnte das Engagement mit einem Zuschuss von 1950 Euro. Durch die Spendenbereitschaft der Zuschauer kamen bei den Spielen in Jesteburg 2560,57 Euro, in Salzhausen 1344,99 Euro und in Welle 494,10 Euro zusammen. Insgesamt gab es bei den Spielen in den 25 Sporthallen eine Sammelergebnis von 7.439,64 Euro. Letztlich konnte der Kreisfußballverband mit 10.000 Euro ein Rekordergebnis an die KinderKrebshilfe überweisen.

Dohnke erinnerte aber auch an den negativen Vorfall im Rahmen der Spendensammlung. Bisher noch Unbekannte stahlen aus einer Kabine einen Betrag von 720 Euro, der ebenfalls der KinderKrebshilfe zugute kommen sollte. Als dieses bekannt wurde, reagierten die Kreisliga-Herrenmannschaft des VfL Jesteburg und des SV Bendestorf prompt. Bei ihrem Punktspiel sammelten viele freiwillige Helfer Spenden für den guten Zweck. Dabei kam die stolze Summe von 1300 Euro zusammen. Das Geld kam ebenfalls der Kinderkrebshilfe zugute.

 

Viel Lob ernteten die Hallenleiter für ihr Engagement bei der Abschlusssitzung in Scharmbeck.

 

Ein gutes und zugleich bewährtes Team bei den Hallenspielen. – Unser Bild zeigt (von links) Felix Reising, Kai Lehmann, Frank Dohnke, Susanne Struwe, Otto Hobst und Jürgen Struwe.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 05.06.2019

Regionale Sponsoren