16.01.2019

Halbfinalspiele der Futsal Liga stehen an

Autor / Quelle: Dominik Heuer

Am 19. Januar spielen Buchholz, Jesteburg/Bendestorf, Neu Wulmstorf und Oldenburg um die Finaltickets

In der Futsal Liga Harburg beginnt die heiße Phase. Am Sonnabend, 19. Januar, stehen die Halbfinalspiele an. Ab 18.30 Uhr spielen in der Neu Wulmstorfer Gymnasium-Sporthalle die vier besten Mannschaften der Gruppenphase die Finalisten aus.

In der Staffel 1 marschierte der Gast vom VfL Oldenburg durch die Spiele. In sechs Spielen holte das Team sechs Siege (59:11 Tore) und landete damit klar vorm TVV Neu Wulmstorf, der mit zwölf Punkten (40:31 Tore) Zweiter wurde. Auf Rang 3 landete der Buchholzer FC II (6 Punkte/15:29 Tore) vor FC Rosengarten International (0 Punkte/15:58 Tore).

Deutlich torreicher ging es in der Staffel 2 zu. Mit 75:24 Toren und 15 Punkten wurde der Buchholzer FC Gruppensieger. Noch mehr Tore fiele in den Begegnungen der SG Jesteburg/Bendestorf, bei der die Zuschauer bei einem Torverhältnis von 81:32 in sechs Spielen durchschnittlich fast 20 Tore pro Partie zu sehen bekamen. Mit 13 Zählern landete die SG nur knapp hinter dem BFC. Dritter wurde der 1. FC Seevetal (4 Pkt./ 23:51 Tore) vor dem FC Rosengarten II (3 Pkt./21:93 Tore).

Am 19. Januar spielen die ersten beiden Teams jeder Gruppe über Kreuz die Finalteilnehmer aus. Um 18.30 Uhr spielt der VfL Oldenburg gegen die SG Jesteburg/Bendestorf, ab 20.15 Uhr bekommt es der Buchholzer FC mit dem TVV Neu Wulmstorf zu tun. Als Interessenten für den Aufstieg meldeten sich der BFC sowie der VfL Oldenburg bei Staffelleiter Dirk Possiwan. Die bestplatzierte Mannschaft dieser Vereine wird an dem Entscheidungsspiel um die Regionalliga-Relegation gegen den Sieger der Niedersachsenstaffel, VT Rinteln, teilnehmen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 25.03.2019

Regionale Sponsoren