05.03.2019

Fußballfamilie hält zusammen

Autor / Quelle: Dominik Heuer

Spendenaktion im Derby zwischen Jesteburg und Bendestorf bringt 1300 Euro für Kinderkrebshilfe und füllt durch Diebstahl entstandenes Loch

Ein schönes Zeichen haben jetzt die Fußballabteilungen des VfL Jesteburg und SV Bendestorf gesetzt. Nachdem sich herausgestellt hatte, dass im Rahmen der Spendensammlung bei den U11-Junioren ein Geldbeutel mit über 700 Euro gestohlen wurde, riefen die Kreisligisten kurzerhand eine Spendenaktion ins Leben. Idealer Rahmen dafür war das Derby der beiden benachbarten Vereine am vergangenen Sonntag. Das tolle Ergebnis: Unglaubliche 1302,91 Euro kamen für die Kinderkrebshilfe bei dieser Begegnung zusammen. Das durch den Diebstahl entstandene Loch wurde somit mehr als gefüllt. 

Ende Februar wurden 721,81 Euro Spendengelder aus den Sammeldosen für die Deutsche Kinderkrebshilfe in der Sporthalle in Salzhausen gestohlen. Ein Aufruf, an die Vernunft und das gute Gewissen des Täters zu appellieren, blieb ebenso ohne Erfolg wie die Suche nach Zeugen. Um den krebskranken Kindern trotzdem möglichst viel Geld zukommen zu lassen, setzten sich die Vereinsvertreter, Mirco Steinberg (VfL Jesteburg) und Ralph König (SV Bendestorf) zusammen und riefen schließlich zu einer weiteren Spendenaktion auf, die im Rahmen des Derbys der Nachbarvereine in Jesteburg stattfinden sollte.

Nach den Presseberichten meldete sich bereits im Vorfeld spontan die Firma Otto Brandes GmbH aus Harburg und stiftete 250 Euro. Die Spieler der insgesamt vier Mannschaften aus Jesteburg und Bendestorf gaben zusammen 350 Euro aus ihren Mannschaftskassen, auch die dritte Mannschaft des FC Rosengarten spendete 100 Euro aus der Mannschaftskasse. Der Schiedsrichter der Kreisligapartie, Stephan Kühne, gab 20 Euro von seinen Spesen ab und der VfL Jesteburg fügte zusätzlich 50 Euro aus den Eintrittsgelder hinzu. Die Damen und Herren des Getränkeverkaufs verzichteten auf ihre Trinkgelder, was nochmals 30 Euro ausmachte. Außerdem gingen Dietmar Schmidt und Ralph König während der beiden Begegnungen (auch die zweiten Mannschaften der beiden Vereine trafen im Vorspiel aufeinander) wiederum mit den Spendendosen herum, die von den Zuschauern mit 502,91 Euro gefüllt wurden.

Somit kam die sensationelle Summe von 1302,91 Euro zusammen, die nun an die Deutsche Kinderkrebshilfe überwiesen wird. "Eine großartige Aktion. Im Namen des NFV-Kreises Harburg bedanke ich mich für die tolle Idee bei den beiden Vereinen, VFL Jesteburg bzw. SV Bendestorf, und natürlich bei den zahlreichen Spendern. Schön, dass die Fußballfamile am Ende doch zusammengehalten und den unglücklichen Schaden mehr als behoben hat", freute sich Frank Dohnke, Vorsitzender des Kreis-Jugendausschusses.

Fußball wurde übrigens auch gespielt. Die zweite Mannschaft des VfL gewann 3:1 gegen die zweite Mannschaft vom SVB und die beiden ersten Teams trennten sich leistungsgerecht 1:1.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 17.05.2019

Regionale Sponsoren