25.06.2018

Fußball-Fieber grassierte in den Grundschulen

Autor / Quelle: Dominik Heuer

Sparkasse hatte für alle der weit über 900 Jungen und Mädchen an den sechs Standorten Medaillen dabei

Die Noten sind eingetragen, die Zeugnisse geschrieben, da ist an den Grundschulen im Landkreis Harburg traditionell Zeit für etwas sportliche Abwechslung. Zum inzwischen 13. Mal lud der Kreis-Fußballverband zum beliebten Grundschulturnier – und die Jungen und Mädchen nahmen das Angebot dankend an. Fast 1000 Kinder kickten an sechs Standorten und machten die Veranstaltung zu einer der größten dieser Art in Norddeutschland.

Viele Jungen und Mädchen an den 20 teilnehmenden Grundschulen kommen normalerweise wohl nur über den Schulsport mit Fußball in Kontakt, haben ansonsten andere Hobbys oder Interessen. Einige haben eine generelles sportliches Talent und kommen mit dem runden Leder hin und wieder in Kontakt. Und dann sind da die fußballverrückten Vereinsspieler, die nach der Schule den Rucksack in die Ecke werfen und sich zum Kicken auf dem Bolzplatz treffen. Einmal im Jahr sind aber all diese unterschiedlichen Voraussetzungen und Begeisterungen über den Haufen geworfen, denn wenn das Grundschulturnier kurz vor den Sommerferien ansteht, erfasst das Fieber um den Volkssport Nummer 1 alle Klassenkameraden. Wer nicht selbst dem Ball hinterherjagt, steht am Spielfeldrand und peitscht sein Team lautstark Richtung Sieg – gern auch mit selbstgebastelten Plakaten oder Pompons.

Auch in diesem Jahr zeigten sich die Erst- bis Viertklässler auf den Sportplätzen in Marschacht, Vahrendorf, Hanstedt, Elstorf, Brackel und Pattensen wieder kreativ und hochmotiviert. Der sportliche Ehrgeiz sorgte für . Das Turnier steht trotz des Ehrgeizes der Grundschüler seit jeher aber auch für sportliche Fairness, sodass die vom Fußballverband eingesetzten Schiedsrichter mit den Begegnungen wieder einmal keine Probleme hatten.

Die hohe Bedeutung des Turniers unterstrich auch die Tatsache, dass sich viele Vorstands- und Ausschussmitglieder des Fußballverbands, aber auch einige Vereinsvertreter den Vormittag Zeit nahmen und die Spiele begutachteten. Beim mit 25 Teams größten Standort in Marschacht schaute Kai Lehmann (Jugendausschuss) vorbei, Kreis-Vorsitzender Manfred Marquardt verfolgte das Geschehen in Brackel. „Hier in Brackel herrscht einfach eine tolle Atmosphäre, die kleinen und engen Plätzen haben Stadioncharakter“, so Marquardt. Er nahm die Siegerehrung gemeinsam mit Wilfried Wiegel von der Sparkasse Harburg-Buxtehude vor. Der Finanzdienstleister sorgte auch in diesem Jahr dafür, dass wieder alle fast 1000 teilnehmenden Grundschüler mit einer Medaille nach Hause gehen konnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 06.11.2018

Regionale Sponsoren