11.01.2018

DFB-Zertifikat für Olaf Lahse

Autor / Quelle: NFV Kreis Harburg / Heuer

Schiedsrichter nahm erfolgreich an Weiterbildungsreihe teil – Bundesweit erst rund 100 Absolventen

Ein Satz aus dem DFB-Ausbilderzertifikat lautet: „Mit der Verleihung des DFB-Ausbilderzertifikats möchte der DFB seine Wertschätzung gegenüber den aktiven Lehrkräften ausdrücken.“ Olaf Lahse (SC Vierhöfen) wurde diese Urkunde kurz vorm Jahreswechsel per Post zugestellt. Eine besondere Anerkennung, die deutschlandweit aktuell erst knapp über 100 Personen erhalten haben (Quelle: DFB).

Die Weiterbildungsreihe, die zu diesem Zertifikat führt, besteht neben der Lehrpraxis aus vier Modulen mit insgesamt 70 Lehreinheiten (LE). Es sind die Module Online-Seminar (10 LE), Sozialkompetenz (15 LE), Methodenkompetenz (15 LE) und Medienkompetenz (30 LE). Idealerweise sollten die vier Module in oben abgebildeten Reihenfolge durchlaufen werden. Bei Lahse war es genau andersherum. Er durfte im Juni 2016 bei der Premiere des Moduls Medienkompetenz in Kaiserau dabei sein und war im September 2016 Teilnehmer in Bremen für die Module Sozial- und Methodenkompetenz. Da das Modul „Online-Seminar“ erst im November dieses Jahres zur Verfügung gestellt werden konnte, hat sich die Zertifizierung länger hinausgezögert als gedacht. Und aus diesem Grund ist Lahse aktuell die erste und einzige Lehrkraft im Kreis Harburg, der dieses DFB-Ausbilderzertifikat verliehen wurde.

Verdient hätte es natürlich auch der ehemalige Lehrwart, Sven Weber, der seine aktive Zeit in der Schiedsrichterei im Sommer 2017 beendet hatte und ihm somit das letzte Modul fehlt. Lahse ist Weber und dem ehemaligen Kreisschiedsrichteobmann, Joachim Weis, sehr dankbar, weil sie sich seinerzeit für seine Teilnahme bei dieser Weiterbildungsreihe beim Verband eingesetzt haben.

Mit dieser Auszeichnung geht Lahse voll motiviert ins neue Jahr und freut sich bereits jetzt, auch 2018 als Referent bei den Schiedsrichteranwärterlehrgängen, den Schiedsrichterlehrabenden und natürlich auch bei der Trainer Aus- und Fortbildung dabei sein zu dürfen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 11.01.2018

Regionale Sponsoren