07.09.2019

BFC startet ins Abenteuer Regionalliga

Autor / Quelle: Dirk Possiwan

Buchholzer Futsal-Team startet heute mit einem Heimspiel gegen Sparta in die neue Saison

In der kommenden Spielserie ist deutscher Spitzenhallenfußball live in Buchholz zu sehen. In neun Samstags-Heimspielen wird der Buchholzer FC mit seinen Hallenspezialisten aus der letzten und aus dieser Saison versuchen, den Regionalligisten Konkurrenz zu machen. Sechs Hamburger Teams, drei niedersächsische Teams und PTSK Kiel aus Schleswig-Holstein spielen in der Regionalliga Nord, der derzeit höchsten deutschen Spielklasse im Futsal.

Am heutigen Samstag um 16.30 Uhr in der Sporthalle Gymnasium am Kattenberge eröffnet der Buchholzer FC die Spielserie in der Regionalliga Nord gegen Sparta FUTSAL im Harburger SC. Der Tabellendritte des Vorjahres aus Harburg ist ein erster Prüfstein für den Niedersachsenmeister und Aufsteiger aus Buchholz. Sparta-Trainer Juval Karanikas spielte schon vor vier Jahren mit den Seevetal Allstars in der ersten Saison der VGH FUTSAL Liga Harburg mit und ist ein guter Bekannter auch im Landkreis.

Der deutsche Rekordmeister und letztjährige Finalist der Deutschen Meisterschaft, die HSV Panthers, spielen am 28.September 2019 um 19 Uhr am Kattenberg in Buchholz. Die mit mehreren Nationalspielern gespickte Mannschaft wird mit Spannung erwartet. FC St. Pauli Sala (9. November 2019), BTSV Eintracht aus Braunschweig (07. März 2020) und Hannover 96 (23. November 2019) werden ebenfalls in Buchholz mit ihren FUTSALmannschaften gastieren und versprechen hochwertigen attraktiven Hallenfußball.

Die ersten beiden Mannschaften der Regionalliga Nord werden ab April 2020 an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft teilnehmen. Den letzten beiden Mannschaften droht der Abstieg. Wir drücken unserem Kreismeister alle Daumen und hoffen große Unterstützung und eine gute Zuschauerresonanz bei den Spielen der Regionalliga.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 07.09.2019

Regionale Sponsoren